TEILNEHMER/-INNEN

 

41 polnische und deutsche Promovierende und Studierende aus unterschiedlichen Fachrichtungen, trafen sich vom 15. bis zum 19. November 2006 in Lublin, um sich gemeinsam mit dem Thema "Erinnerung und Identität" auseinanderzusetzen.

Bereits in den Wochen vor der Veranstaltung hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Essays zu deutschen und polnischen Perspektiven auf das Thema einen beeindruckenden Beitrag zu diesem Gespräch geleistet.

Diese Texte können hier als pdf-Dokumente heruntergeladen werden:

Reader der deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmer:
Cusanuswerk. Bischöfliche Studienförderung (Hrsg.): Erinnerung und Identität. Textbuch zum Europäischen Doktorandenkolloquium, Lublin, 15. bis 19. November 2006. - Download (2.684 kB)

Beitrag von Veronika Körösi zum Thema:
Ludwik Zamenhofs Esperanto und Johann Martin Schleyers Volapük - zwei Menschen, zwei Nationalitäten, ein Plan? - Download (261 kB)

Reader mit Texten der polnischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer:
Deutsch-Polnisches Doktorandenkolloquium "Erinnerung und Identität", Lublin, 15. bis 19. November 2006. - Download (289 kB)

Zwei Promotionsstudentinnen der UMCS, Monika Bednarczuk und Izabela Krawczyk, die leider aus Zeitgründen nicht am Kolloquium teilnehmen konnten, haben uns noch einen Text zum Thema zur Verfügung gestellt, der hier ebenfalls im pdf-Format heruntergeladen werden kann:
- Monika Bednarzuk, Izabela Krawczyk (2006): Der Hirtenbrief der polnischen Bischöfe an ihre deutschen Amtsbrüder vom November 1965 im Stiftungsprozess von Kollektivgedächtnis und Identität - Download (136 kB)